+++Deutlicher Sieg gegen Victoria II+++

Am heutigen Sonntag trafen wir auf den SC Victoria II auf dem Kunstrasen am Lokstedter Steindamm. Leider nutzten wir nicht alle unserer herausgespielten Torchancen. Trotzdem gingen wir mit einem 3:1 in die Halbzeit. In 2. Halbzeit wurden die zahlreichen Torchancen dann schon viel besser verwertet und wir konnten somit deutlich mit 9:2 gewinnen. 

Nun haben wir wieder ein spielfreies Wochenende vor uns, um Kraft zu tanken für den Pokalfight gegen den SC Wentorf. 
Torschützen: 3x Celine Blohm, 2x Michelle Hille, 2x Lara Heby, Melanie Bischoff, Laura Postels

+++ 2 Neuzugänge fürs Funktionsteam +++

Wir haben unser Funktionsteam um unsere Trainer erweitert. Mit Rene Ritter konnten wir einen erfahrenen Torwarttrainer für unsere Damen gewinnen. Zudem wird Christian Jäger als Physio das Team bei den Spielen begleiten. Wir heißen beide Neuzugänge herzlichst Willkommen.

Saisonauftakt nach Maß

Wir sind gut in die neue Saison gestartet. Mit einem 4:0 gegen die Zweitvertretung des SC Eilbek holte man den ersten Dreier. Und das trotz der schlechten Bedingungen auf ungewohnten Grandplatz. In der Schlussphase ließen wir leider noch ein paar gute Chancen ungenutzt. 
In der kommenden Woche haben wir spielfrei. So können wir uns die nächsten 2 Wochen auf Victoria 2. Frauen vorbereiten. 
Am Rande sei bemerkt, dass unsere Zweitvertretung gut mit einem 4:4 gegen Bahrenfelder SV 19 gestartet ist. Glückwunsch Mädels.

Oddset-Pokal Gegner steht fest 

Die zweite Runde des Oddset Pokals wurde ausgelost. Wir erwischen mit dem Oberligisten SC Wentorf einen richtigen Brocken. Auch wenn wir als klarer Außenseiter ins Spiel gehen, werden wir alles mögliche tun um die nächste Runde zu erreichen.

In der vergangenen Woche testeten wir gleich zweimal gegen Oberliga Teams

Am Donnerstag spielten wir auswärts bei Einigkeit Wilhelmsburg. Nach früher Führung durch Michelle Hille endete das Spiel 8:1 für Einigkeit. Phasenweise konnte man sich den Oberligisten gut entgegenstellen. Für uns ein sehr guter Test. Matthias Bolle und seinen Mädels von Einigkeit wünschen wir viel Erfolg in der kommenden Saison. 
Am Sonntag stand dann ein Test gegen den SC Wentorf an. Der Oberligist profitierte durch den Rückzug von Bergedorf 85 und stellt sich mit einigen Mädels auf, die teils auch in einer Regionalliga-Mannschaft Verstärkungen wären. Auch hier gingen wir in Führung, nach Vorlage von Isi Driver traf Lara Heby zum 1:0. Endstand war 2:7. Kimi Pusch traf zum zwischenzeitlichen 2:4. Auch dem SC Wentorf wünschen wir für die Zukunft alles Gute. 
Auch wenn die Ergebnisse hoch ausfielen, waren wir mit der Entwicklung ein Stück weit zufrieden. Nächsten Samstag steht noch ein Test gegen Bramfelder SV 3 an.

Meiendorfer SV 1. Frauen – Concordia 1. Frauen 1:3

Am gestrigen Sonntag spielten wir gegen den Bezirksligisten vom Meiendorfer SV. Auch diesmal waren wir durch die vielen Urlauberinnen noch nicht in voller Besetzung. Den Anfang verpennten wir glatt und gerieten durch einen individuellen Fehler früh in Rückstand. Durch Tore von Hille, Kuchel und Schmitz drehten wir das Spiel aber erfolgreich zu unseren Gunsten. 

Mit dem Ergebnis sind wir insgesamt zufrieden, aber spielerisch haben wir noch einige Stellschrauben gefunden, an denen wir drehen müssen. 

Dem Meiendorfer SV wünschen wir für den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg.

Concordia 1. Frauen – SC Eilbek 1. Frauen 2:2

Vor rund 50 Zuschauern hatte wir unser zweites Testspiel gegen den Bezirksligisten SC Eilbek. Das Nachbarschaftsduell versprach schon von Anfang an etwas mehr Brisanz. In einer nicht zufriedenstellenden 1. Halbzeit führten die Gäste mit 1:2. Michelle Hille sorgte nach 20 Minuten für die Führung. In Halbzeit 2 lief es dann wesentlich besser. Kimberly Kuchel gelang in der 50. Min per Kopf der Ausgleich, auch spielerisch konnte man wesentlich mehr Akzente setzen. Insgesamt war es ein anspruchsvoller Test, indem beide Mannschaften mit einem Unentschieden leben konnten. Den Frauen des SC Eilbek wünschen wir in der kommenden Saison viel Erfolg.

+++ Mareike Tittmann kommt aus Oldenburg +++

Mit Mareike haben wir uns zusätzlich verstärkt. Defensiv wie Offensiv hat die Flügelspielerin einige Vorteile. Zuletzt kickte sie beim SV Friedrichsfehn in der Oberliga Niedersachsen. 
Wir freuen uns, dass Mareike den Kontakt zu uns gesucht hat und sich schnell sehr heimisch fühlte.

Wir heißen dich herzlich Willkommen.

Concordia 1. Frauen – SC Vier- und Marschlande 1. Frauen 6:2

Aufstellung: Diana Garbere, Michele Kalnischkies, Marcella Bolduan, Kimi Wedekind, Gianna Schween, Sabrina Mix, Jana Schulz, Michelle Hille, Kimberley Pusch, Celine Blohm, Looren Plotz
Reserve: Kimberly Kuchel, Laura Postels, Susanne Möller
Vor 42 Zuschauern hatten wir unser erstes Testspiel gegen den frisch in die Bezirksliga aufgestiegenen SCVM 1. Damen. 

Der Urlaubszeit geschuldet, halfen mit Loreen Plotz und Kimi Wedekind 2 Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft aus. 

In der Anfangsphase war es ein kurzes Abtasten, ehe SCVM seine ersten Angriffe startete. Doch durch eine stabile Defensivleistung konnten wir einen Rückstand verhindern. Nach 14 Minuten wurde dann Celine Blohm im 16er gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Michelle Hille souverän.

4 Minuten später, nach einer schönen Kombination im Mittelfeld, erhöhte Celine Blohm auf 2:0. Wir waren nun absolut spielbestimmend. Durch ein Eigentor erhöhte sich das Ergebnis noch vor der Halbzeit auf 3:0. Doch kurz vor dem Pfiff traf der SCVM nach einer Ecke noch zum 3:1. 

In der Halbzeit wechselten wir dann etwas durch. Nach einer Stunde führten wir dann mit 5:1. Die Tore erzielten Kimberley Pusch und Laura Postels. In der 88 Minute erhöhte Kimi Wedekind auf 6:1 und mit dem Schlusspfiff verkürzte SCVM nochmals auf 6:2. 

Trainer Kay Schönemann war sichtlich zufrieden mit dem ersten Testspiel nach 2 Wochen Vorbereitung. 

Am kommenden Wochenende wird erneut am Osterkamp gespielt. Diesmal gegen den SC Eilbek Frauen, welche ebenfalls in die Bezirksliga aufgestiegen sind. Anstoß ist erneut um 15 Uhr.